Web

 

Symantec erneuert Security-Appliances

15.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eine neue Familie von integierten Sicherheits-Appliances kündigte Symantec an. Die "Gateway-Security-Apliance-5400"-Modelle sollen Unternehmen eine Vielzahl von Sicherungsmöglichkeiten durch die Installation einer einzigen Maschine geben. Sie enthält als Komponenten Gateway-Firewall, Anti-Virus-Software, Web-Filter, Anti-Spam, Intrusion-Detection und Intrusion-Prevention-Technik. Das Modul 5420 unterstützt Netze mit bis zu 65.000 Usern, Modell 5460 sogar mit 200MB/Sekunde bis über 200.000 Nutzer.

Mit der Modellreihe 5400 will Symantec sein rund ein Jahr altes Gateway-Security-Appliance mit 100MB/s. ersetzen. Der Vorgeneration fehlte noch die "Manhunt"-Technologie für Intrusion-Detection und -Prevention. Diese Technik erwarb Symantec erst mit dem Kauf von Recourse Technology.

Im Markt der All-in-one-Sicherheitssysteme tummeln sich Wettbewerber wie Crossbeam Systems, Internet Security Systems, Netscreen, Network Associates sowie Tippingpoint. (lo)