Google Chrome

SwReporter-Komponente in Chrome deaktivieren

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Ein Bestandteil von Google Chrome greift ohne Benachrichtigung des Benutzers auf Dokumente auf der Platte zu. Laut Google handelt es sich hierbei um einen einmal pro Woche automatisch durchgeführten Virenscan. Eine Abschaltmöglichkeit im Browser sei nicht vorgesehen.

SwReporter aufrufen

Nach Angaben des Unternehmens werden bei dem Vorgang keine Informationen ins Internet übertragen. Wer der Sache trotzdem nicht traut, muss zu einem drastischen Mittel greifen, um SwReporter lahmzulegen.

Dazu rufen Sie den Windows-Explorer auf. Auf Ihrem lokalen Datenträger navigieren Sie dann zu AppData\Local\Google\Chrome\User Data, wo sie das Unterverzeichnis SwReporter finden. Für diesen Ordner muss man einfach Googles Tool die entsprechenden Rechte entziehen.

Das erreichen Sie, indem Sie mit der rechten Maustaste auf SwReporter klicken und aus dem Kontextmenü Eigenschaften wählen. Klicken Sie im nächsten Dialog auf den Tab Sicherheit und unten auf die Schaltfläche Erweitert.

Berechtigungen in SwReporter aktivieren

Im neu geöffneten Fenster überprüfen Sie zuerst, ob als Besitzer Ihr aktueller Account eingetragen ist. Sollte das nicht der Fall sein, passen Sie es über den Ändern-Button an. Danach klicken Sie auf die Schaltfläche Vererbung deaktivieren und wählen nachfolgend Vererbte Berechtigungen in explizite Berechtigungen für dieses Objekt konvertieren. Anschließend kommen Sie zum vorherigen Dialog zurück und können alle aufgeführten Berechtigungseinträge entfernen.

Berechtigungen in SwReporter einschränken

Zum Schluss klicken Sie auf Übernehmen und bestätigen den Windows-Warnhinweis, dass jetzt kein Benutzer mehr auf den SwReporter-Ordner zugreifen darf. Der Besitzer kann jedoch nach wie vor die Berechtigungen ändern. Schließen Sie alle noch offenen Dialogfenster über den OK-Button - fertig.

SwReporter-Schutz nicht selber aushebeln

Sie müssen allerdings darauf achten, den selbstgebauten Schutz nicht wieder einzureißen, falls Sie das Verzeichnis SwReporter erneut öffnen. Wenn Sie die Nachfrage von Windows, ob Sie dauerhaft Zugriff auf diesen Ordner erhalten wollen, bestätigen, bekommen Sie als Besitzer sofort wieder die Rechte, die Sie vorher entzogen hatten. (hal)