Web

 

Swisscom übernimmt Mehrheit an Debitel

09.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Schweizer Telefongesellschaft Swisscom übernimmt eine Aktienmehrheit von 58 Prozent an der Telefongesellschaft Debitel. Die Schweizer kaufen 32,4 Prozent der von der Debis AG gehaltenen Aktien sowie 17,7 Prozent von der Metro Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG und 7,9 Prozent von Divaco. Pro Aktie zahlt Swisscom 32 Euro, der Kaufpreis beträgt somit rund 3,23 Milliarden Mark. Mit der Beteiligung wollen Swisscom und Debitel ihre Wettbewerbsposition auf dem europäischen Telekommunikationsmarkt stärken.