Web

 

Swisscom rechnet mit gutem Geschäftsjahr

22.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Nettogewinn der Swisscom AG reduzierte sich im dritten Quartal 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 31 Prozent auf 271,5 Millionen Euro. Das Ergebnis liegt dennoch über den Erwartungen der Analysten, die dem Schweizer TK-Unternehmen einen Profit von etwa 206 Millionen Euro vorausgesagt hatten. Den operativen Gewinn konnte Swisscom gegenüber dem Vorjahr von 323,8 Millionen auf 457,1 Millionen Euro steigern. Der Umsatz blieb mit 2,46 Milliarden Euro in etwa auf dem Niveau des Vorjahresquartals (2,44 Milliarden Euro). Die Nettoverschuldung wurde Swisscom zufolge im laufenden Geschäftsjahr vollständig abgebaut. Das Unternehmen wies zum 30. September 2001 Nettofinanzmittel in Höhe von 1,93 Milliarden Euro aus. Für das Gesamtgeschäftsjahr rechnet der TK-Konzern mit einem leichten Umsatzanstieg. Den Unternehmensprognosen zufolge wird der operative Gewinn, unveränderte

Marktbedingungen vorausgesetzt, den Vorjahreswert übertreffen (2,85 Milliarden Euro). Durch die Erträge aus dem Verkauf von 25 Prozent der Swisscom Mobile AG an Vodafone (Computerwoche online berichtete) und der Veräußerung von zwei Immobilienpaketen erwartet Swisscom zudem eine Steigerung des Nettoprofits.