Web

 

Suse wird zweiter Linux-Partner von HP

26.06.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem HP im vergangenen März eine strategische Allianz mit dem vor allem in Nordamerika dominierenden Linux-Distributor Red Hat geschlossen hatte, folgt heute eine gleich gelagerte Kooperation mit der Suse Linux AG. HP kann im Zuge der Vereinbarung auf seiner kompletten 32-Bit-Server-Linie "Proliant" und auch auf seinen Itanium-basierenden "rx"-Maschinen den "Enterprise Server 8" der Nürnberger vorinstallieren. Den weltweiten Support für Hard- und Software übernehmen beide Unternehmen gemeinsam. HP ist dabei für die Kunden zentrale Anlaufstelle; Suse wird bei Bedarf direkt zugeschaltet.

Des weiteren werden HP und Suse bei Produkten für die kommenden Itanium-2-Linie des Fiorina-Konzerns zusammenarbeiten. Geplant ist unter anderem Unterstützung für Linux innerhalb von Partitionen künftiger "Superdome"-Server mit "Madison"-Prozessoren. "Computerwire" vermutet, dass beide Unternehmen auch bereits an Kooperationen im Desktop- und Workstation-Bereich arbeiten. (tc)