Supraleitung im Sprühverfahren

15.05.1987

YORKTOWN HEIGHTS (CW) - Die Entwicklung einer neuen Methode zur Herstellung elektronischer Komponenten auf Basis supraleitender Materialien ist der IBM gelungen. Wie die Nachrichtenagentur VWD berichtet, handelt es sich dabei um ein supraleitendes Oxidmaterial, das durch Sprühen auf ein Trägermaterial aufgebracht wird.

Diese Technik wird als Plasma-Spraying bezeichnet. Die IBM-Experimente zielen darauf ab, das Verfahren in der Weise zu nutzen, daß sich damit Komponenten für Computer herstellen lassen. Die Entdeckung supraleitender Oxide liegt erst wenige Monate zurück. Derzeit konzentrieren sich die Bemühungen der Forscher weltweit darauf, neue Methoden zur Verarbeitung zu finden.