Web

 

Superhacker Mitnick erhält Redeverbot

02.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der einst meistgesuchteste Computerhacker in den USA, Kevin Mitnick, wurde von den Justizbehörden dazu aufgefordert, seine vor kurzem begonnene Vortragstour unverzüglich abzubrechen. Sollte Mitnick, der erst im Januar nach fast fünfjähriger Haft auf Bewährung entlassen wurde, der Aufforderung nicht nachkommen, müsse er wieder zurück ins Gefängnis, so sein Bewährungshelfer. Als Bewährungsauflage wurde dem 36-jährigen notorischen Hacker für die Dauer von drei Jahren verboten, Computer oder ähnliche Geräte mit Internet-Zugang zu benutzen. Auf verschiedenen Vorträgen hatte Mitnick Interessenten über Schutzmaßnahmen gegen Cyberattacken aufgeklärt.