Sun verschenkt Solaris an Privatnutzer

14.08.1998

MÜNCHEN (CW) - Sun Microsystems holt zu einem neuen Fischzug in den Fanggründen von Microsoft aus. Private Entwickler, Studenten und Lehrer erhalten gegen die Übernahme einer Versandpauschale von 20 Dollar kostenlos die neueste Version von Solaris für PCs oder Sparc-Workstations. Das Betriebssystem kostet damit nur noch etwa ein Fünftel der populären Microsoft-Software Windows 98. Kommerzielle Nutzer müssen allerdings weiterhin gut 2000 Dollar für Solaris berappen.

Sun möchte mit der Aktion im Rahmen des erweiterten "Sun Developer Connection Program" Nachwuchsentwickler an den Universitäten für seine Software gewinnen und gleichzeitig Nutzer von Windows NT weglocken. Viele Entwickler seien frustriert über die Beschränkungen ihres Betriebssystems und warteten auf die Chance, Solaris auszuprobieren, so ein Firmensprecher. Private Entwickler erhalten ihre Lizenz über www.sun.com/developers und wissenschaftliche Anwender über www.sun.com/edu/solaris.