Web

 

Sun setzt bei Instant Messaging auf Interoperabilität

01.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit seinem neuesten Java System Instant Messaging, Teil der Java Communications Suite, unterstützt Sun Microsystems das Extensible Messaging and Presence Protocol (XMPP) der Internet Engineering Task Force (IETF) zwecks Interoperabilität - weiterhin eine ärgerliche Hürde im IM-Bereich, wo nur wenige Systeme miteinander kompatibel sind. XMPP ermöglicht es außerdem, Instant Messaging um Präsenz-basierende und Third-Party-Anwendungen zu erweitern. Weitere Features in Suns Lösung sind Kontrollen zum Schutz der Privatsphäre, Verbesserungen der Benutzeroberfläche sowie neue Partnerschaften. (tc)