Web

 

Sun punktet beim DVB mit Java

23.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Europas im DVB-Projekt (Digital Video Broadcasting) versammelte Medienlandschaft (Sendeanstalten, Hersteller, Netzbetreiber, Standardisierungsgremien) hat sich bei ihrem gerade verabschiedeten "MHP"-Standard ("Multimedia Home Platform") für die Integration von Sun Microsystems´ Internet-Programmiersprache Java entschieden. Bei DVB-MHP geht es unter anderem um Software für Kabel- und Satelliten-Set-top-Boxen, digitale Receiver sowie PCs, mit der sich neben dem "klassischen" Fernsehempfang auch interaktive Dienste, beispielsweise E-Commerce-Angebote, nutzen lassen. "Durch die Integration von Java in den DVB-Standard bekommen die Entwickler ein leistungsfähiges, kostengünstiges und zuverlässiges Werkzeug in die Hand, mit der sie die nächste Generation interaktiver TV-Dienste erstellen können", erklärte DVB-Chairman Theo Peek

in einer Stellungnahme.