Web

 

Sun plant neue Chips mit MAJC-Architektur

06.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems will demnächst eine neue Chipreihe auf den Markt bringen, die auf der intern entwickelten "MAJC"-Architektur (Microprocessor Architecture for Java Computing; sprich "Magic") basiert. Diese Technologie verarbeitet digitale Daten in Echtzeit. Mit "MAJC 5200", dem ersten Prozessor der Reihe, sollen Benutzer in der Lage sein, zwei digitale Fernsehprogramme simultan anzusehen und gleichzeitig im Internet zu surfen. Der Chip soll mit einer Frequenz von 500 Megahertz laufen und noch Ende dieses Jahres fertiggestellt werden. Die ersten Testmuster sollen im zweiten Quartal 2000 zur Verfügung stehen. Mit der MAJC-Technologie will der kalifornische Computerhersteller einen neuen Hardware-Standard für Kommunikations- und Multimedia-Daten etablieren.