Web

 

Sun liefert Technik für Shells "Home Genie"

23.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Ölkonzern Shell hat einen neuen Service zur Überwachung und Fernsteuerung von Wohnungen und Häusern entwickelt, der Anfang kommenden Jahres marktreif sein soll. Kunden können dann ihr Heim fernüberwachen und vom PC, PDA oder Handy aus beispielsweise das Licht ein- und ausschalten oder die Heizung höher drehen. Dazu muss allerdings eine breitbandige Netzverbindung vorhanden sein und ein spezielles Gateway installiert werden, an das die von Shell entwickelten Sensoren und Controller angeschlossen werden.

Die Infrastruktur für "Home Genie" hat Shell mithilfe von Hard- und Software von Sun Microsystems. Dabei kommt das Java Enterprise System auf einem Mix aus Sund Fire "V240", "V880" und "V1280" zum Einsatz, ein Fibrechannel-Array "StorEdge 3510" dient zur Datenspeicherung. Die Architektur wurde von Sun Services aufgesetzt. (tc)