Web

 

Sun hält an Kooperation mit Deloitte für Compliance-Service fest

14.02.2006
Die Übernahme von Storagetek ändert nichts.

Im vergangenen Jahr haben Storagetek und Deloitte Consulting einen gemeinsamen Compliance- und Archivierung-Service eingerichtet. Damals wurde vereinbart, dass der Speicheranbieter die technische Seite der Dienstleistung erbringen und Deloitte die Geschäftsbelange und die Prozesse bereitstellen wird. Sun hat jetzt erklärt, dass es den Service auch nach der Übernahme von Storagetek nicht nur weiterführen, sondern sogar erweitern will. Dazu soll am Sun-Standort im kalifornischen Menlo Park ein "Center for Technology Governance and Compliance" eingerichtet werden. Als zweiter Standort ist New York im Gespräch.

Derzeit hat Sun zehn Mitarbeiter für den Service abgestellt, während Deloittes Anteil nach Bedarf schwankt. Beide Firmen haben derzeit 37 Unternehmen im Visier, denen der Dienst angeboten wird, 19 davon sollen schon ernsthaftes Interesse bekundet haben.

Die Entscheidung von Storagetek zugunsten von Deloitte im vergangenen Jahr kam nicht überraschend, weil die anderen vier großen US-Beratungsfirmen bereits mit IT-Herstellern kooperieren: Accenture ist mit EMC verbandelt, das Consulting-Geschäft von PWC hat sich IBM einverleibt und Ernst and Young gehört Cap Gemini und hat dadurch enge Bindung zu Hewlett-Packard. Die KPMG-Tochter Bearing Point taugt nach dem Bilanzskandal nicht als Partner für einen Compliance-Service. (kk)