Web

 

Sun-Chef versteigert handsignierte Workstations

29.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einen Werbegag der besonderen Art hat sich Scott McNealy, Chef von Sun Microsystems, einfallen lassen. McNealy hat fünf neue "Sun-Blade"-Workstations handsigniert und sie beim Online-Auktionshaus Ebay zur Versteigerung ausgeschrieben. Bisher konnte der berühmte Name allerdings noch nicht so viele Käufer begeistern, denn bis gestern mittag lag das höchste Angebot mit 7300 Dollar deutlich unter dem normalen Ladenpreis von 10 000 Dollar. Mit einer ähnlichen Idee war Oracle-Chef Larry Ellison bereits im Juli dieses Jahres an die Öffentlichkeit gegangen. Er signierte zehn Authentifizierungszertifikate für Internet-Geräte der Oracle-Tochter New Internet Computer und ließ sie bei Amazon.com versteigern. Damals lag das durchschnittliche Gebot jedoch doppelt so hoch wie der reguläre Preis.