Web

 

Sun bringt Staroffice für Intel-Solaris

05.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun hat das Büropaket Staroffice 7 in einer Version für die x86-Version des hauseigenen Betriebssystems Solaris herausgebracht. Offenbar will der Hersteller das Intel-Solaris, das in einer Freeware-Version zur Verfügung steht, künftig verstärkt als Desktop-Betriebssystem positionieren. Geplant ist, gegen Jahresende auch das "Java Desktop System" in einer Version für Solaris auf den Markt zu bringen. Bislang basiert das Applikationspaket auf dem quelloffenen Betriebssystem Linux.

Staroffice 7 ist in einer Download-Version zum Preis von knapp 80 Dollar zu haben. Das Paket mit CD und Handbuch kostet rund 90 Euro.

Staroffice 7 entspricht im Wesentlichen der Open-Source-Software Openoffice, das ebenfalls in einer Version für die x86-Variante von Solaris verfügbar ist. Über den Funktionsumfang des quelloffenen Pakets hinaus bietet es Komponenten wie Wörterbücher, Rechtschreibprüfungen und die Datenbank Adabas. Nach Angaben von Sun wurden die Büropakete bislang über 40 Millionen mal aus dem Internet geladen. Für Solaris x86 hat der Hersteller 2003 rund eine Million Anwender registriert. (lex)