Web

 

Suchmaschine für das unsichtbare Web

23.11.2005
Das Startup-Unternehmen Dipsie möchte Seiten indizieren, die Google & Co. verborgen bleiben.

Der neue Service unter der Bezeichnung dCloak spezialisiert sich auf Inhalte, mit denen die großen Suchmaschinen ihre liebe Not haben. Dazu zählen solche, die Cookies erfordern, wo Formulare ausgefüllt werden müssen oder die Flash einsetzen. Außerdem verspricht Dipsie, dass dCloak auch mit Sites zurechtkommt, die dynamische Frontends auf Basis von Javascript verwenden.

Die führenden Suchdienste können zwar häufig auch Seiten mit solchen Features indexieren, seien laut Dipsie aber nicht in der Lage, dem Benutzer die Inhalte später so zu präsentieren, wie sie der Spider vorgefunden hat. dCloak hingegen könne Cookies erneuern und den Zustand einer Session speichern, um dieses Problem zu lösen.

Die neue Suchmaschine soll besondern Daten aus Online-Shops und Katalogen extrahieren, die oft hinter solchen Barrieren zu finden sind. Der Service ist derzeit in einer Betaversion verfügbar. Zurzeit kann man dCloak nach einer Registrierung kostenlos nutzen, später müssen Anwender dafür bezahlen. (ws)