Web

 

Stühlerücken im Novell-Management

31.08.2004

Die Chefetage von Novell, IT-Anbieter aus Waltham, Massachusetts, hat im Rahmen einer Restrukturierung zwei Posten neu vergeben. So wurden die beiden getrennten Geschäftseinheiten Suse Linux und Server-Anwendungen zum Bereich Linux, Open-Source-Plattformen und Services zusammengelegt. Ebenso eine Einheit bilden nun die Bereiche Identity-, Directory- und Resource-Management-Software, die unter dem Namen Identiy-basierende Lösungen firmieren wird.

Für das Linux-Geschäft zeichnet David Patrick verantwortlich - früher Vorstandschef des Linux-Anbieters Ximian, den Novell 2003 kaufte. Chef des Identity-Bereichs ist David Litwack, der davor die Position des CEO beim Softwareanbieter Silverstream bekleidete und ebenfalls von Novell übernommen worden war. (hk)