Web

 

Stühlerücken bei Microsoft Deutschland

18.07.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unter der Ägide des früheren IBM-Managers Jürgen Gallmann baut Microsoft Deutschland seine Chefetage um. Neuer Direktor Enterprise und Partner Group und damit zuständig für das Großkundengeschäft mit den Branchen Finanzdienstleistungen, Kommunikation, Distribution und Fertigungsindustrie wird Gianpietro Cussigh. Dieser kommt von der IBM, wo er als Managing Director für das weltweite Geschäft mit der Deutschen Telekom zuständig war. Sein Vorgänger Ingo Blunck wechselt in gleicher Position in die Osteuropazentrale von Microsoft.

Neuer Direktor Consulting & Services ist Josef Breitenlechner. Der Manager war zuletzt Business Unit Head IT-Consulting und Mitglied der Geschäftsleitug bei sd&m (CGEY Group). Sein Vorgänger Gerd Olsowsky-Klein übernimmt die Presales-Verantwortung bei Microsoft EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika).

Als Direktor Developer Group wurde Said Zahedani verpflichtet, der gleichzeitig auch Deutschland für Microsofts .Net-Strategie verantwortlich zeichnet. Der Manager war zuletzt bei IBM für Design und Implementierung komplexer E-Business-Kundenprojekte verantwortlich. Zahedani folgt auf Walter Seemayer, der auf den Posten des National Technology Officer (NTO) wechselt.

Den neu geschaffenen Posten des Direktor Legal & Coporate Affairs besetzt Microsoft mit Dorothee Belz. Die Volljuristin arbeitete zunächst in verschiedenen Positionen bei der EU und wechselte dann zur Kirch-Gruppe, wo sie erst den Geschäftsbereich Regulierung/Strategisches Personalmanagement der Kirch Holding leitete und dann kaufmännisch die Geschäfte von Beta Research führte.

Last, but not least wird Wolfgang Branoner neuer Direktor Public Sector - darüber berichteten wir bereits. (tc)