Web

 

Studie: Unternehmen setzen weiter auf "gelbe Post"

21.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Allen modernen Kommunikationstechniken zum Trotz versendet die Mehrzahl deutscher Unternehmen Bestellungen und Rechnungen weiterhin mit der "gelben Post". Dies ist ein Kernresultat einer Befragung, die die Lufthansa Airplus Servicekarten GmbH, Neu-Isenburg, bei über 800 Firmen vorgenommen hat. Demnach bevorzugen 57 Prozent der Unternehmen den Versand von Rechnungs- und Bestellformularen auf dem traditionellen Postweg. 54 Prozent der Befragten setzen dafür regelmäßig oder gelegentlich die mittlerweile 15 Jahre alte Faxtechnik ein.

Bei mehr als drei Viertel aller Firmen sind neuere Kommunikationsmittel nicht vorgesehen. Gerade 21 Prozent gaben an, Bestellungen und Rechnungen zumindest auf Wunsch auch per E-Mail zu versenden. Bei 89 Prozent aller Auskunftgebenden spielt das Internet aber überhaupt keine Rolle im Bestell- und Rechnungswesen. Ein Umdenken kommt erst langsam in Gang: 45 Prozent der befragten Firmen äußerten Interesse daran, künftig Geschäftsdokumente über das Internet oder ein firmeneigenes Extranet zu übermitteln.