Web

 

Studie: Preise für Online-Werbung sinken

23.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Einschätzung der Marktforscher von Jupiter MMXI werden die Preise für Online-Werbung in den kommenden sechs Monaten weiter fallen. Grund dafür ist das Überangebot an Werbeflächen auf den zahlreichen Websites. Dem Bericht zufolge sind die Werbeflächen teilweise nur zu 40 Prozent vermietet. Der Überschuss entspreche einem Wert zwischen 60 und 70 Millionen Euro pro Monat.

Bereits im vergangenen Jahr sind die Preise für Online-Werbung um 30 Prozent gesunken. Im Juni 2000 mussten Firmen für 1000 Page-Impressions rund 30 Euro bezahlen. Der momentane Preis liegt bei etwa 20 Euro. Wie es in der Studie weiter heißt, hält rund ein Viertel der Führungskräfte von werbetreibenden Unternehmen die Veröffentlichung von Anzeigen im Internet für zu teuer.