Web

 

Studie: Kaum Interesse an Online-Shopping via Handy

09.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Interesse der Konsumenten, über Internet-fähige Mobiltelefonen online einzukaufen, ist im Vergleich zum Sommer 2000 stark zurückgegangen. Das ist das Ergebnis einer Studie des New Yorker Consulting-Hauses A.T. Kearney. Der Bericht schürt die bestehenden Zweifel an einem Erfolg der neuen drahtlosen Services.

Der Studie zufolge beabsichtigen weltweit lediglich zwölf Prozent der 1600 im Januar befragten Handy-Besitzer, mit ihrem Mobiltelefon ins Internet zu gehen. Im Juni 2000 waren es noch rund 32 Prozent. Besonders deutlich machte sich das gesunkene Interesse in den USA bemerkbar. Nur etwa drei Prozent der befragten Amerikaner planten, via Handy im Internet zu shoppen. Sechs Monate zuvor wollten noch zirka 34 Prozent über das Mobiltelefon online einkaufen. In Europa verringerte sich im Vergleichszeitraum die Zahl der interessierten Online-Shopper von 29 auf 14 Prozent.