Web

 

Studie: 2005 mehr Internet- als TV-Werbung

30.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In den nächsten fünf Jahren werden mehr Werbegelder ins Internet als ins Fernsehen fließen, so die Vorhersage des New Yorker Consulting-Unternehmens Myers Group. In seiner am Montag veröffentlichten Studie prophezeit das Unternehmen einen weltweiten Zuwachs der Werbeausgaben im Internet von 5,25 Milliarden Dollar in diesem Jahr auf 45,5 Milliarden im Jahr 2005. Allein in den USA sollen dann 32,5 Milliarden Dollar in die Online-Werbung gesteckt werden. Die Ausgaben von US-Unternehmen für Fernsehreklame werden hingegen im selben Zeitraum nur von 16,8 Milliarden auf 19,2 Milliarden Dollar steigen. Dem Myers-Bericht zufolge ist in Europa Deutschland der Markt mit dem größten Online-Werbeaufkommen. Weltweit am schnellsten wachsen werde das Geschäft jedoch in China.

Eine im Januar veröffentliche Studie des Marktforschungsinstituts Jupiter Communications schätzt das Volumen der Online-Reklame auf 11,5 Milliarden Dollar im Jahr 2003. Beide Untersuchungen gehen in Zukunft von wachsenden Werbemöglichkeiten durch die Verbindung verschiedener Kommunikationsmedien aus.