Strässle kooperiert mit Uni Bremen

31.01.1992

DRESDEN/BREMEN (pi) - Zusammen mit dem Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen entwickelt das Strässle Technologiezentrum in Dresden eine Schnittstelle für sein CAD-System "Konsys". Das Technologiezentrum Dresden ist Teil der Strässle Datentechnik Holding GmbH, Stuttgart-Möhringen.

Bei seinem Gemeinschaftsprojekt mit der norddeutschen Hochschule legt das Unternehmen aus den neuen Bundesländern einen Schwerpunkt auf die Entwicklung einer grafischen "Mensch-Maschine-Schnittstelle", die eine aufgab enspezifische Systemnutzung ermöglichen soll. Das Projekt wird mit 670 000 Mark vom Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT) gefördert.