Strässle gehört letzt zur Häussler-Gruppe

14.09.1984

STUTTGART (VWD) - Die im Bereich Bürotechnik tätige Häussler-Gruppe, Stuttgart, hat mit sofortiger Wirkung das Systemhaus Strässle Datentechnik GmbH, Stuttgart, übernommen.

Wie Häussler mitteilte, werden 115 Mitarbeiter von Strässle bereits im September 1984 in das neue Häussler-Dienstleistungszentrum in Stuttgart-Möhringen einziehen. Die Häussler-Gruppe beschäftigt nach früheren Angaben etwa 300 Mitarbeiter und erzielt eine Gesamtleistung von etwa 250 Millionen Mark.

Am Systemhaus Strässle hatte sich vor einem knappen Jahr die Investitions- und Treuhand GmbH, Frankfurt, eine hundertprozentige Tochter der Effectenbank Warburg AG, Frankfurt, durch Erhöhung des Strässle-Eigenkapitals von vier auf sechs Millionen Mark mit 36,4 Prozent beteiligt. Strässle, als Systemhaus auf dem Gebiet der elektronischen Daten- und Textverarbeitung in der Bundesrepublik Deutschland tätig, hat 1982 mit 146 Mitarbeitern einen Umsatz von 33 Millionen Mark erzielt. Strässle stehen auf der Hardwareseite Data General und Ericsson zur Verfügung.