Web

 

Storage Networks will an die Börse

06.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf SANs (Storage Area Networks) spezialisierte US-Anbieter Storage Networks aus Waltham im Bundesstaat Massachusetts plant einem Antrag bei der US-Börsenaufsicht SEC zufolge ein Going Public, bei dem bis zu 270 Millionen Dollar in die Kassen des Unternehmens fließen sollen. Derzeit betreibt Storage Networks 20 Datenzentren in elf Städten, bis Jahresende soll die Zahl der Speicherfarmen bereits bei 50 liegen. Im vergangenen Jahr musste die Company, die rund 350 Mitarbeiter beschäftigt, einen Verlust von 22,6 Millionen Dollar ausweisen - bei einem Umsatz von 6,3 Millionen Dollar. Beste Voraussetzungen also für einen erfolgreichen Börsenstart an der Nasdaq...