Web

 

Stolpe erwägt Strafanzeige gegen Toll Collect

23.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einem Bericht des Berliner "Tagesspiegel" zufolge erwägt Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe eine Strafanzeige gegen das Lkw-Maut-Konsortium Toll Collect wegen Betruges. DaimlerChrysler, die Deutsche Telekom und Cofiroute hatten die Mauteinführung für Herbst dieses Jahres vertraglich zugesichert, obwohl das System technisch nicht funktionsfähig war (und ist). In den Verhandlungen zwischen Stolpe und Toll Collect zeichne sich trotz der Drohung ein Kompromiss ab, heißt es weiter, denn die Forderung nach Schadenersatz werde vom Streit um einen neuen Starttermin abgetrennt. Toll Collect sei bereit, höhere Strafzahlungen zu akzeptieren, wenn der Minister sich auf einen Start im dritten Quartal 2004 mit einer abgespeckten Softwareversion für die Maut-Erfassungsgeräte einlasse. (tc)