Web

BT-Forscher revolutionieren Dateneingabe

Stift erzeugt digitale Mitschrift

12.10.1998
Von 
BT-Forscher revolutionieren Dateneingabe

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Forscher im Labor der British Telecom (BT) im englischen Surrey haben eine geniale Erfindung gemacht: Ihr Schreibgerät "Smartquill" enthält neben der üblichen "Hardware" zum Schreiben auf Papier auch die nötige Elektronik und Software für eine integrierte Texterkennung. Damit ist das Gerät, das kaum größer sein soll als ein Füllfederhalter, in der Lage, mit der Hand geschriebene Texte digital aufzunehmen und anschließend über einen "Inkwell" getauften Mechanismus an einen PC, Drucker, ein Modem oder ein Mobiltelefon zur Verarbeitung weiterzureichen. Der Smartquill "lernt" die Handschrift seines Benutzers, bei der es laut BT-Forscher Roger Payne mehr auf Konsistenz als auf Schönheit ankommt. In zwei Jahren wollen die BT-Experten den Superschreiber zur Marktreife entwickeln. Gedacht ist dabei auch an einen "virtuellen Bildschirm", bei dem ein Blick in das Ende des Geräts den optischen Eindruck einer Seite wiedergibt.