Web

 

Steve Jobs bekommt bei Disney keinen Cent Gehalt

03.07.2006
Disneys nach der Übernahme von Pixar größter Aktionär erhält für seine Tätigkeit im Verwaltungsrat des Medienkonzerns kein Geld.

Disney musste dazu eigens seine Vergütungsregelung für die Directors um eine Sonderregulung für Jobs ergänzen, der selbst beantragt hatte, den Sitz im Board ohne Vergütung wahrzunehmen. Er war dem Gremium beigetreten, nachdem Disney die Animationsfilmfirma Pixar im Mail für 7,4 Milliarden Dollar in Aktien übernommen hatte. Jobs war zuvor Chief Executive Officer und Chairman von Pixar in Personalunion.

Auch bei Apple Computer lässt sich Steve Jobs seine Tätigkeit als CEO nur mit einem symbolischen Dollar per annum vergüten. Er hat aber natürlich allerhand Aktien des Mac-Herstellers (die diesen nun womöglich in die Bredouille bringen, siehe "Auch Apple stößt auf Unregelmäßigkeiten bei Optionen"). (tc)