Web

 

Steria auf Wachstumskurs

17.11.2005
Der französische IT-Dienstleister konnte den Umsatz im dritten Quartal um 22,4 Prozent steigern.

Die Steria-Gruppe hat ihren Umsatz im dritten Quartal 2005 um 22,4 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 269,8 Millionen Euro gesteigert. In den ersten neun Monaten des Jahres kletterten die Einnahmen um 21,2 Prozent auf 853,4 Millionen Euro.

Erfreulich entwickelte sich Firmenvertretern zufolge vor allem das Geschäft mit Beratung und Systemintegration, zu dem auch das Application Management gehört. 58 Prozent des Gesamtumsatzes entfallen auf diesen Bereich. Aber auch das Outsourcing-Geschäft (42 Prozent der Gesamteinnahmen) wachse stetig. Steria verweist in diesem Zusammenhang auf den Zehn-Jahres-Deal mit dem britischen Justizministerium. Mit einem Gesamtwert von 365 Millionen Euro handelt es sich um den größten Auftrag seit der Gründung von Steria 1969.

Die Integration von Mummert Consulting in die deutschen Konzerntochter schreitet Firmenangaben zufolge schnell voran. Dabei sollen nicht strategische und unprofitable Aktivitäten der ehemaligen Steria-Tochter eingestellt werden. Der französische IT-Dienstleister hatte Mummert Consulting vor gut einem Jahr für einen nicht genannten Betrag übernommen. (sp)