Web

 

Steigt SGI bei Projekt Fahrenheit aus?

29.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Microsoft will sich derzeit nicht zu Gerüchten äußern, SGI wolle aus dem gemeinsam betriebenen ambitionierten Projekt "Fahrenheit" aussteigen und sich statt dessen auf "OpenGL" unter dem Open-Source-Unix Linux konzentrieren. Fahrenheit sollte eigentlich eine neuartige Grafik-Architektur werden, die die interessantesten Technologien aus HP "Directmodel 3D", SGIs OpenGL und Microsofts "Direct X" kombiniert. Beobachter vermuten laut "Computergram" bereits, daß Microsoft Fahrenheit nun im Alleingang zu Ende bringen wird. Entsprechende Grafik-Chips soll demnach Hewlett-Packard (HP) entwickeln, und 3D-Spezialist Nvidia ist ebenfalls an der Sache dran.