"Eiconscript 300" mit Intel-RISC-Prozessor 960

Steckkarte macht PC und Laser-Drucker zum Postscript-System

05.10.1990

HAMBURG (CW) - Die PC-Zusatzplatine "Eiconscript 300" der PEC GmbH, Hamburg, ermöglicht die Implementation der Seitenbeschreibungssprache Postscript auf allen DOS-PCs und fast allen nicht Postscript-fähigen Laserdruckern.

Zum Standard-Lieferumfang gehören 35 Schriftarten, die durch alle Schriften aus der Bitstream-Bibliothek erweitert werden können. Die Auflösung beträgt bis zu 600 mal 300 Punkte pro Zoll. Nach Herstellerangaben ermöglicht die Postscript-Platine eine extrem hohe Druckgeschwindigkeit. Das "Ventura Scoop Testblatt" wird beispielsweise in 24 Sekunden ausgedruckt. Diese Schnelligkeit erreicht das Board durch einen mit 25 MHz getakteten Intel-RISC-Prozessor 960.

Das Eiconscript-Paket besteht aus der PC-Steckkarte, einem Video-Interface, Software, Druckerkabel und Handbüchern. Netzwerkfähigkeit zu Novell und 3Com ist Standard. Das Board läuft auf allen PCs, es unterstützt HP-Laserdrucker und alle anderen auf dem Canon-SX-Druckwerk basierenden Maschinen. Zur Textverarbeitung Wordperfect wird bereits ein spezieller Eiconscript-Treiber mitgeliefert. Das Board ist ab sofort zum Preis von rund 3000 Mark lieferbar.

Informationen: PEC Hamburg, Oldesloer Straße 97-99, 2000 Hamburg 61, Telefon 040/550 60 27, Fax 040/550 60 29