Web

 

Star-Alliance-Fluggesellschaften gründen B2B-Handelsplatz

13.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Mitglieder von Star Alliance, einem Zusammenschluss von etwa einem Dutzend Fluggesellschaften aus aller Welt, wollen im Laufe dieses Jahres einen Internet-Marktplatz für den Einkauf von Teilen, Zubehör und Dienstleistungen eröffnen. Der Handelsplatz soll unabhängig von den beteiligten Airlines betrieben werden und für weitere Fluggesellschaften offen stehen. Mitglieder von Star Alliance sind die Lufthansa, Austrian Airlines, Lauda Air und Tyrolean Airways, United Airlines, Air Canada, Air New Zealand, All Nippon Airways, Ansett Australia, Scandinavian Airlines System, Singapore Airlines, Thai Airways International und Varig Airlines aus Brasilien. Die Mexicana Airlines und die British Midland Airways wollen noch in diesem Jahr dem Verbund beitreten.