VMware Workstation Player

Standardspeicherort für VMs im Workstation Player ändern

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Nicht jeder ist mit dem Default-Pfad, unter dem der Hypervisor von VMware neue virtuelle Maschinen anlegt, einverstanden. Über die grafische Benutzeroberfläche des Players lässt sich der Ort aber nicht neu definieren. Eine Konfigurationsdatei außerhalb des Programmordners ist der Schlüssel.

Standardspeicherort des VMware Workstation Player aufrufen

Wenn Sie mit dem VMware Workstation Player eine neue virtuelle Maschine erstellen, schlägt die Anwendung einen Pfad unter C:\Users\<Benutzername>\Documents\Virtual Machines\<Name der VM> vor. Der Speicherort unterhalb des Dokumentenordners ist nicht besonders geschickt gewählt, da VMs schnell recht groß werden können und in dem Fall jedes Backup mit Word und Co. erstellter Dateien aufblähen. Besser wäre es zum Beispiel, eine Verzeichnisebene höher anzusetzen oder eine externe Festplatte zu verwenden.

Standardspeicherort für VMware Player ändern

Um den Standardspeicherort zu ändern, beenden Sie zuerst den VMware Workstation Player. Dann navigieren Sie im Windows-Explorer zu %Appdata%\VMware. Die darin enthaltene Datei preferences.ini öffnen Sie in einem Text-Editor und ergänzen folgende Zeile:

prefvmx.defaultvmpath = "<Gewünschter Pfad>"

Wenn Sie beispielsweise Ihre virtuellen Maschinen künftig auf Laufwerk E: im Verzeichnis VMs speichern wollen, geben Sie Folgendes an:

prefvmx.defaultvmpath = "E:\VMs"

Anschließend speichern Sie die geänderte Datei. Wenn Sie nun den Player starten und eine neue virtuelle Maschine anlegen, gilt der neue Standardspeicherort. (hal)