Outlook

Standardschriftart ändern

17.06.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Wer die Standardschriftart von Outlook nicht mag, kann sie pro Mail auf den bevorzugten Font umstellen. Doch auch eine dauerhafte Änderung ist möglich.

Briefpapier und Schriftarten öffnen

Microsoft verwendet für seine Office-Anwendungen seit geraumer Zeit die Default-Schriftart Calibri 11 Punkt. Um sie in Outlook auf Dauer umzustellen, wechseln Sie zunächst zur Backstage-Ansicht, indem Sie auf die Registerkarte Datei klicken.

Navigieren Sie im folgenden Dialog über die linke Seitenleiste zur Kategorie Optionen. Nun öffnet Outlook ein neues Fenster, in dem Sie links zur Rubrik E-Mail wechseln. Im rechten Fensterbereich klicken Sie anschließend unter Nachrichten verfassen auf die Schaltfläche Briefpapier und Schriftarten.

Default-Font ändern

In einer neuen Dialogbox finden Sie die erforderlichen Schriftart-Buttons, die unter drei Abschnitten angeordnet sind. Auf diese Weise lässt sich der Default-Font separat ändern, wenn Sie:

eine E-Mail schreiben (Zum Verfassen einer Nachricht);

eine Mail beantworten oder weiterleiten (Zum Antworten oder Weiterleiten einer Nachricht); und

eine reine Textnachricht verfassen und lesen (Erstellen und Lesen unformatierter Textnachrichten).

Während die ersten beiden Anwendungsfälle selbsterklärend sind, können Sie mit dem letzten Punkt die Darstellung von Plain-Text-Mails nur für sich selbst anpassen. Unformatierte Nachrichten, die Sie etwa an andere Nutzer schicken, bleiben für die Empfänger unformatiert.

Nachdem Sie auf den jeweiligen Schriftart-Button geklickt haben, lässt sich in einem neuen Fenster der gewünschte Default-Font inklusive Schriftgrad und Auszeichnung festlegen. Wenn alle Optionen wunschgemäß eingestellt sind, schließen Sie mit einem Klick auf die OK-Schaltfläche alle noch offenen Dialogboxen.

Ein kleines Manko gibt es in Sachen Usability zu verzeichnen. Im Fenster Signaturen und Briefpapier sehen Sie die gewählte Standardschriftart nicht im Klartext, zum Beispiel Arial 12, sondern als Beispieltext, der im entsprechenden Font formatiert ist. Im Zweifelsfall müssen Sie daher für genaue Angaben erst wieder auf die Schaltfläche Schriftart klicken.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Microsoft Outlook 365 (Version 2105) für Windows. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (ad)