Standard soll Kommunikation verbessern

08.03.1996

BOEBLINGEN (CW) - 27 fuehrende Hard- und Softwarehersteller, darunter auch Hewlett-Packard (HP), arbeiten mit Hochdruck im Rahmen einer sogenannten I2O-("eye-two-oh")Special-Interest-Group zusammen. Ziel ist es, ein Interface zu standardisieren, das eine effiziente Administration der Kommunikation zwischen Hauptrechner und Netzwerk- sowie Speicherkarte ermoeglicht. Grund fuer die Initiative: Die interne Systemkommunikation konnte mit der rasanten Entwicklung von Hochleistungs-Prozessoren und PCI- Busarchitektur nicht mithalten. Die von der I2O-Gruppe angestrebte Software-Loesung sieht vor, via intelligenter (ueber das ganze Netz verteilter) Input/Output-Technologie den Datendurchsatz des Servers zu erhoehen.