Web

 

SSA übernimmt Marcam

02.07.2004

Nachdem SSA Global Technologies vom britischen Ingenieurkonzern Invensys schon Baan übernommen hatten, wurden die Amerikaner nun erneut vorstellig und kauften auch gleich noch die Invensys-Tochter Marcam, die auf ERP-Anwendungen (Enterprise Resource Planning) für die Prozessindustrie spezialisiert ist. Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht veröffentlicht.

SSA will durch die Übernahme seine Expertise in den Bereichen Nahrungsmittel und Getränke sowie der pharmazeutischen und chemischen Industrie stärken. Marcam gibt an, seine Software sei bei mehr als 1000 Kunden installiert. SSA hat zugesichert, vorhandene Marcam-Software auch weiterhin zu supporten und den Anwendern aufgrund seiner Produktkonvergenz-Strategie auch eine Zukunftsperspektive zu bieten.

Als SSA im vergangenen Monat einen 200-Millionen-Dollar-Börsengang beantragt hatte, erklärte das Unternehmen, es stehe kurz vor Abschluss zweier weiterer Übernahmen. Der Kauf von Marcam ist bereits die zweite, Anfang Juli hatte SSA schon die in San Mateo ansässige Firma Arzoon gekauft, die eine Suite von Anwendungen für Logistik und globalen Handel offeriert.

Invensys selbst hatte Marcam 1999 für 60 Millionen Dollar gekauft, war mit dem Zukauf aber ebenso mäßig erfolgreich wie der späteren Baan-Übernahme. Nun stellt sich lediglich die Frage, warum die Briten mit dem Marcam-Verkauf nochmals ein Jahr gewartet haben, nachdem sie Baan bereits im Juni vergangenen Jahres für 135 Millionen Dollar wieder abstießen. (tc)