Web

 

SSA Global beantragt Börsenzulassung

07.06.2004

Das US-amerikanische Softwarehaus SSA Global Technologies (SSA GT) macht mit seinen IPO-Plänen (IPO = Initial Public Offering) ernst: Der ERP-Anbieter aus Chicago reichte am vergangenen Freitag bei der US-Börsenaufsicht SEC einen Antrag ein, bis zu 200 Millionen Dollar frisches Kapital an der Börse einzusammeln. Mit den Erlösen will SSA GT seine Schulden zurückzuzahlen sowie neue Übernahmen und den laufenden Geschäftsbetrieb finanzieren.

Dank zahlreicher Zukäufe, insbesondere des im Juni 2003 geschluckten niederländischen ERP-Spezialisten Baan, ist das Unternehmen in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Laut SEC-Filing erzielte SSA Global im vergangenen Geschäftsjahr (Ende: 31. Juli 2003) einen Nettogewinn von 51,9 Millionen Dollar bei 297,4 Millionen Dollar Umsatz. Ein Großteil der Einnahmen stammt dabei von Wartungserlösen mit seinen rund 13.000 meist mittelständischen Kunden. (mb)