Web

 

SPSS ist ohne E zurück an der Nasdaq

06.08.2004

Der auf analytische Software spezialisierte US-amerikanische Anbieter SPSS wird nun doch weiter an der Technikbörse Nasdaq gehandelt, nachdem früher in diesem Jahr ein Delisting gedroht hatte. SPSS hat es endlich geschafft, die nötigen Unterlagen für sein letztes Geschäftsjahr beizubringen, und die Nasdaq-Obrigen haben der Firma nun die Rückkehr zu ihrem gewohnten Tickersymbol "SPSS" gestattet und das im April zwangsweise angehängte "E" wieder daraus entfernt. Die Verspätung bei der Vorlage seines 10-K-Jahresberichts hatte SPSS seinerzeit mit einer Bilanzrevision für die Jahre 2001 bis 2003 aufgrund von "Anomalien" im Zusammenhang mit der Verbuchung zurückgestellter Erträge begründet.

SPSS ist außerdem mit einer Reihe von Sammelklagen konfrontiert. Diese werfen dem Unternehmen vor, es habe durch Veröffentlichung einer Reihe falscher finanzieller Angaben gegen das Aktienrecht verstoßen. (tc)