Web

 

Springer und T-Online - eine neue Web-Werbegroßmacht?

13.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Axel Springer Verlag (ASV) will sich offenbar mit T-Online zum größten Internet-Werbevermarkter Europas zusammentun. Dies berichten "Wall Street Journal" und "Handelsblatt" unter Berufung auf Insider. Die Kooperation solle in Form eines Joint Ventures zwischen Springers Online-Unit Interactive Media AG und der Internet-Tochter der Telekom realisiert werden, heißt es weiter. Eine echte Überraschung wäre das nicht; beide Konzerne hatten bereits im vergangenen April die Portalcompany Bild.de/T-Online AG aus der Taufe gehoben.

Erst in der vergangenen Woche hatten die Konkurrenten Burda und Milchstraße angekündigt, ihre Internet-Ableger Focus Digital und Tomorrow Internet sowie die entsprechenden Vermarktungsaktivitäten zusammenzulegen. Der Internet-Werbemarkt ist - zumindest in Europa - weiterhin recht lukrativ. Marktforscher erwarten für das laufende Jahr auf dem alten Kontinent Umsätze von 1,16 Milliarden Euro, das wären rund 70 Prozent mehr als im Jahr 2000.