Tinytalker von Texas Instruments

Sprache auf Knopfdruck

18.11.1983

FREISING (pi) - Texas Instruments stellt eine weitere Version der Sprachsynthese-Entwicklungsplatine Tinytalker" vor. Das Modul arbeitet auf der Basis des 8-Bit-LPC-Synthesizer-Chips TMS5220ANL (LPC = Linear Predictive Coding).

Mit Hilfe des Tinytalkers sei es möglich, eines von acht vorher ausgewählten Sprachsignalen mit nur einem Knopfdruck weiterzugehen. Bei Sprachausgabe schaltet sich das Modul automatisch ein und am Ende der Phrase automatisch aus.

Bei dem Modul handelt es sich laut TI um eine vollständige Einheit mit einem Lautsprecher und Leistungsverstärker (1,5 Watt Leistung). Eine Miniaturbuchse zum Anschluß eines externen Lautsprechers sowie eine Vorrichtung zur Lautstärkeeinstellung ist vorhanden. Mit Hilfe eines Filters zweiter Ordnung wird das Abtastgeräusch des D/A-Umsetzers im TMS52XX unterdrückt. Zum Lieferumfang gehört ein Entwicklungs-EPROM, in dem bereits vier weibliche und vier männliche Phrasen enthalten sind. Andere Worte, beziehungsweise Sätze können mit Hilfe des tragbaren Sprach-Analysesystems von Texas Instruments erzeugt werden.

Der TMS52XX Tinytalker ist ab Mitte November lieferbar.

Informationen: Texas Instruments, Haggertystraße 1, 8050 Freising, Tel.: 0 81 61/80-0.