Web

 

Speedbump für Apples PowerBooks

31.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Apple hat eine eigentlich schon zur Macworld Expo im Januar erwartete schnellere und preisgünstigere "PowerBook"-Linie vorgestellt. Die neuen Modelle verfügen über G4-Prozessoren mit bis zu 1,67 GHz, schnellere Festplatten und ein "Superdrive"-Laufwerk mit achtfacher Standardgeschwndigkeit. Das Ganze steckt im gleichen Aluminiumgehäuse wie bisher.

Alle Geräte sind serienmäßig mit 512 MB Arbeitsspeicher, schnellerer Grafik, integriertem 802.11g-WLAN und Bluetooth 2.0 ausgestattet. Sie integieren ferner zwei neue, zum Patent angemeldete Technologien - ein "Scrolling Trackpad" und den "Sudden Motion Sensor". Mit dem Scrolling Trackpad kann man sich einfach durch lange Dokumente, große Fotos oder Webseiten bewegen, indem man zwei anstelle von einem Finger auf das Trackpad legt. Der Sudden Motion Sensor dient dazu, eine laufende Festplatte besser vor Beschädigung zu schützen, wenn das PowerBook versehentlich herunterfällt.

Die hintergrundbeleuchtete Tastatur mit Umgebungslichtsensoren für die Arbeit in schlechten Lichtverhältnissen ist nun in alle 15- und 17-Zoll-Geräte integriert und arbeitet laut Hersteller bis zu zehnmal heller als bisher. Die beiden größeren Modelle verwenden Prozessoren mit bis zu 1,67 Gigahertz und den Grafikbeschleuniger "ATI Mobility Radeon 9700" mit 64 oder 128 MB. Alle Modelle, also auch die 12-Zoll-Ausführung, werden mit 512 MB DDR-SDRAM (333 MHz) und schnelleren 5400-U/min-Festplatten ausgeliefert. Das 17-Zoll-Gerät unterstützt Dual Link und lässt sich damit auch an ein "Cinema HD Display" (30 Zoll Diagonale) anschließen. Für das 15-Zoll-PowerBook mit 1,67 GHz ist dieses Feature optional verfügbar.

Apple ist der erste Notebook-Hersteller der Bluetooth 2.0 (Enhanced Data Rate) in seine Geräte integriert. Diese verbesserte Standard erhöht Datenrate um das Dreifache auf bis zu 3 MB/s, bleibt dabei aber zu Bluetooth-1.2-Geräten abwärtskompatibel.

Die neuen PowerBooks sind in Kürze zu Preisen zwischen 1489 und 2619 Euro im Fachhandel oder über Apple Online-Store erhältlich. Dort können sich Interessierte auch über die genauen Konfigurationen informieren. (tc)