Thunderbird

Spam-Filter aktivieren

19.03.2021
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Unser Workshop zeigt, wie Sie den Spam-Filter in Thunderbird aktivieren und so nervige Schrott-Mails aus Ihrem Postfach verbannen können.

Kontrollieren, ob der Spam-Filter aktiv ist

Im Kampf gegen unerwünschte Nachrichten, sogenannte Spam- oder Junk-Mails, gibt es mehrere Verteidigungslinien. Eine davon ist der in den Mail-Client von Mozilla integrierte selbstlernende Spam-Filter. Für diesen gibt es globale und kontenabhängige Einstellungen an unterschiedlichen Stellen.

Es empfiehlt sich, zunächst zu kontrollieren, ob der Spam-Filter für Ihren jeweiligen E-Mail-Account eingeschaltet ist. Dazu klicken Sie in Thunderbird mit der rechten Maustaste auf den Kontonamen in der linken Spalte. Wählen Sie nun aus dem Kontextmenü den Eintrag Einstellungen.

Junk-Filter aktivieren

Thunderbird öffnet anschließend einen neuen Tab, in dem Ihr Konto auf der obersten Ebene bereits markiert ist. Darunter finden Sie eingerückt mehrere Kategorien. Wechseln Sie zu Junk-Filter. Falls im rechten Fensterbereich noch kein Häkchen vor Junk-Filter für dieses Konto aktivieren gesetzt ist, holen Sie dies jetzt nach.

Einstellungen festlegen

In diesem Dialog lassen sich noch weitere Einstellungen festlegen, etwa ob Nachrichten von Absendern aus Ihrem Adressbuch von der Spam-Prüfung ausgespart werden sollen. Außerdem können Sie bestimmen, in welchen Ordner der Filter neue Junk-Mails verschieben soll.

Neben den kontenspezifischen gibt es auch allgemeine Optionen für den Spam-Filter. Diese finden Sie, wenn Sie in Thunderbird oben rechts das Drei-Striche-Menü öffnen und den Punkt Einstellungen wählen. Dann navigieren Sie zu Datenschutz & Sicherheit. Im Abschnitt Junk auf der rechten Seite sollten Sie auf jeden Fall das Kontrollkästchen Junk-Protokoll für selbstlernenden Filter aktivieren anhaken. Mithilfe dieses Protokolls können Sie die Aktivitäten des Spam-Filters kontrollieren und auf diese Weise Fehlern auf die Spur kommen.

Spam-Filter trainieren

Damit Thunderbird Junk-Mails als solche identifizieren kann, gilt es nun, den Spam-Filter zu trainieren, um eine möglichst hohe Trefferquote zu erreichen. Das bedeutet, Sie müssen einerseits unerwünschte Nachrichten, die trotzdem in Ihrem Posteingang gelandet sind, manuell als Junk markieren. Andererseits müssen Sie fälschlicherweise als Junk bewertete Mails als erwünschte Nachrichten kennzeichnen.

Um eine Junk-Mail, die dem Filter durchgerutscht ist, als Spam auszusortieren, wählen Sie sie aus und klicken auf den Junk-Button im Nachrichtenbereich der Vorschau. Die E-Mail wandert daraufhin in den für Junk festgelegten Ordner des Kontos.

Diesen Junk-Ordner sollten Sie auch regelmäßig inspizieren, um zu kontrollieren, ob der Spam-Filter versehentlich erwünschte Mails dorthin verschoben hat. In diesem Fall wählen Sie die betreffende Nachricht aus und klicken auf die Schaltfläche Kein Junk.

Im Laufe der Zeit erhält der Spam-Filter auf diese Weise genügend Datenmaterial, um Ihre E-Mails richtig filtern zu können. (ad)