Web

 

SP1 für Office:mac v. X, MSN Messenger 3.0

03.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem auf Microsofts "Mactopia"-Seite in den letzten Wochen Funkstille herrschte, bietet der Redmonder Konzern der Macintosh-Gemeinde heute gleich zwei wichtige Updates an. Rund 1500 Verbesserungen in den Bereichen Leistung und Sicherheit soll das Service Pack 1 (SP1) für "Office:mac v. X" bringen. Bislang gibt es das Update nur in englischer und japanischer Sprache; eine deutsche Ausführung soll "in Kürze" verfügbar sein.

Zu den nennenswerten Neuerungen gehören frei anpassbare Symbole in den Menüleisten, ein neue Textglättung (nur in Verbindung mit Mac OS X 10.1.5, das ebenfalls dieser Tage erscheinen soll), schnelleres Scrolling in Excel (dessen Dateien sich nun auch mit älteren Programmversionen ohne "Nicht-genügend-Speicher"-Fehlermeldung öffnen lassen sollen), ODBC-Unterstützung für Excel - als separater Download -, Support für 4 GB große Datenbanken in Entourage (zuvor 2 GB)sowie bessere Integration mit Filemakers Server-Datenbank.

Ebenfalls neu zu haben ist Version 3.0 des Microsoft-eigenen IM-Clients (Instant Messaging) "MSN Messenger" für den Mac. Dieser kann neben einer neu gestalteten Oberfläche nun auch wie sein Windows-Pendant Dateien übertragen, Kontakte in Gruppen verwalten und mit Unicode-Text (und damit zahlreichen Fremdsprachen) umgehen.

Zwei weitere Mac-Neuheiten von Microsoft wird es in absehbarer Zukunft geben. Da wäre zum einen das Release 5.2 des Browsers "Internet Explorer", das merklich schneller arbeiten und Text besser darstellen soll. Es wird "in den nächsten Wochen" erscheinen. Zum anderen gibt es am 15. Juli das Palm-Conduit für Entourage X, mit dem sich Adressbuch und Kalender auf einen Palm-PDA übertragen lassen. Unterstützung für E-Mail-Synchronisation soll in einer späteren Version folgen. (tc)