Web

PageRank für Menschen

Soziale Suchmaschine für Experten im Netz

20.07.2010
Eine Software kann in sozialen Netzwerken Experten aufspüren. Ähnlich wie der PageRank von Google zur Gewichtung von Webseiten werden beim SPEAR-Projekt die Benutzer bewertet.

Das Internet unterscheidet sich nicht vom wirklichen Leben: Es gibt überall kluge und weniger kluge Menschen. Jetzt hat ein Informatiker eine Software entwickelt, um die Experten anhand ihrer Aktivitäten in der Netz-Community zu erkennen.

"Wir möchten in unseren Netzwerken diejenigen Kontakte erkennen, die uns am besten dabei helfen, uns auf wesentliche Informationen zu konzentrieren", erklärt Michael Noll zum Forschungsanliegen seiner Doktorarbeit, die er beim Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam und an der Universität Luxemburg eingereicht hat. Am Beispiel von delicious.com, einem Portal zur Verwaltung und Empfehlung von Internet-Bookmarks, entwickelte Noll einen Algorithmus zur Bewertung von Expertentum. Das funktioniert so ähnlich wie der PageRank von Google: Dieses Verfahren berücksichtigt unter anderem die Anzahl und den Stellenwert von anderen Webseiten, die auf ein bestimmtes Internet-Angebot verlinken.

Noll erfasste für seine Formel mehrere Millionen Aktionen bei delicious.com - das Eintragen eines Weblinks und die Ergänzung um bestimmte Tags, also Stichwörter. Zu bestimmten Wissensbereichen wie dem "semantischen Web" erfasste er insgesamt mehr als 100.000 Benutzer. Mit einer Webanwendung registrierte er, welche Anwender welche Webseiten als erste gespeichert haben - und welche Nutzer dann diesem Beispiel folgten.

"Wenn viele Benutzer das gleiche tun, finden wir heraus, wer in einer Community der Experte für verschiedene Wissensbereiche ist", erklärt Noll. Das zusammen mit Professor Christoph Meinel und britischen Kollegen entwickelte Programm bewertet das Fachwissen eines Nutzers daran, wie hoch die Qualität der von ihm gefundenen und mit Tags erschlossenen Webseiten ist. Die Qualität der Webseiten wird wiederum daran gemessen, wie viele Nutzer diese als interessant oder hochwertig bezeichnen.

Inhalt dieses Artikels