Web

 

Sony will "tragbare" Playstation vorstellen

09.06.2000
Analysten verwirrt

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Noch im Juli dieses Jahres will Sony Computer Entertainment Inc. (SCEI) die erste "tragbare" Version seiner "Playstation"-Videospielkonsole unter dem Namen "PS One" auf den japanischen Markt bringen. Dies kündigte SCEI-President Ken Kutaragi auf einer Pressekonferenz in Tokio an. Analysten zeigten sich verwirrt über die Ankündigung, denn die vermeintlich "tragbare" Konsole funktioniert nur, wenn sie via Steckdose oder Zigarettenanzünder im Auto mit Strom gespeist wird. Die PS One sei also keineswegs mit tragbaren Geräten wie Handhelds oder Notebooks zu vergleichen, die über Batterien oder Akkus betrieben werden.

Die portable Konsole soll leichter und damit im eigentlichen Sinne tragbarer geworden sein. Sie wiegt lediglich 550 Gramm und ist zwei Drittel kleiner als die Original-Playstation. PS One kann über ein Adapterkabel mit einem Handy verbunden werden. Dadurch können Anwender im Internet surfen und online spielen. Die Konsole wird zunächst in Japan ausgeliefert und soll rund 140 Dollar kosten. Ende des Jahres soll sie auch auf den europäischen und US-amerikanischen Markt kommen.