Web

 

Sony und Honda präsentieren humanoide Roboter

22.11.2000
Auf der Robodex in Yokohama haben die japanischen Konzerne Sony und Honda unabhängig voneinander Roboter in Menschengestalt vorgestellt, die laufen und das Gleichgewicht halten können.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Robotik macht merkliche Fortschritte: Sowohl Sony als auch Honda haben auf der Fachmesse Robodex in Yokohama menschenähnliche Roboter präsentiert, die sich bereits Schritt für Schritt fortbewegen und dabei die Balance halten können. Die technische Nachbildung des menschlichen Gleichgewichtssinns gehört seit geraumer Zeit zu den größten Herausforderungen der Konstrukteure.

Sony hob bei seinem "SDR-3" (Sony Dream Robot) besonders dessen kompakte Gelenk-Servos und die "synchronisierte Körperbewegung" hervor - die Maschine benutzt ihren "Oberkörper", um Bewegungen von Unterleib und Beinen auszutarieren. Der SDR-3 beherrscht darüber hinaus auch einfache Sprach- und Bilderkennung (letztere über ein 1,8-Megapixel-CCD). Kommerziell soll der Dream Robot allerdings genauso wenig verwertet werden wie Hondas "Asimo" (Advanced Step in Innovative Mobility). Dieser kann dank der neu entwickelten "i-Walk"-Technik plötzliche Bewegungen vorhersagen und darauf reagieren. Asimo, der seine Arme in einem vertikalen Winkelbereich von 105 Grad bewegt, ist ferner in der Lage, seinen Schwerpunkt zu verlagern und seine Gangrichtung zu ändern.