Web

 

Sony senkt Preis für Playstation 2

27.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Hersteller Sony senkt in Europa den Preis für seine Spielekonsole "Playstation 2" um rund 25 Prozent. Ab morgen wird das Produkt für rund 600 Mark in den Läden erhältlich sein. Zum Weihnachtsgeschäft will das Unternehmen außerdem eine Reihe neuer Spieletitel wie "This is Football 2002", "Wipeout Fusion", "World Rally Championship" und "Jak and Daxter" auf den europäischen Markt bringen. In Japan hatte Sony die Preise für die Konsole bereits im Juni dieses Jahres von 320 auf 280 Dollar reduziert. Eine Preissenkung in den USA ist nicht vorgesehen. Nach Angaben der Sprecherin Molly Smith von Sony Computer Entertainment America werden die Preise zumindest für den Rest des Jahres unverändert bleiben.

Einige Branchenexperten hatten erwartet, dass Sony vor allem in den USA im kommenden Monat die "Playstation 2" günstiger anbieten wird, um sich gegen Konkurrenten durchzusetzen. Der japanische Hersteller Nintendo wird seine neue Videospielkonsole "Gamecube" am 18. November dieses Jahres auf den US-Markt bringen. Etwa zeitgleich startet Microsoft mit der Markteinführung seiner 128-Bit-Videospielkonsole "Xbox". Zuvor waren bereits Vermutungen von Analysten und Spieleherstellern laut geworden, dass die Gates-Company die anvisierte Stückzahl von 600.000 bis 800.000 Konsolen nicht werde vorhalten können. Auch Nintendo soll Medienberichten zufolge möglicherweise nicht in der Lage sein, der großen Nachfrage der amerikanischen Einzelhändler mit einer Erhöhung der Produktion nachzukommen. "Wenn Gamecube und Xbox schnell ausverkauft sind und eine weiterer Bedarf nach Spielekonsolen besteht, werden die Konsumenten auf die Playstation 2 zurückgreifen", so die

IDC-Analystin Schelley Olhava. Mit dieser Aussicht, besteht für Sony keine Veranlassung die Preise in den USA zu senken, um im Rennen zu bleiben.