Web

 

Sony senkt den Preis der PS3 – in den USA

09.07.2007
Ein Bestseller ist die Spielkonsole Playstation 3 nicht. Daher dreht Sony – wie gemeinhin erwartet – an der Preisschraube.

Sony verbilligt den Preis seiner Spielkonsole "Playstation 3" in den USA von 599 auf 499 Dollar. Dies betrifft das Modell mit einer 60GB-fassenden Festplatte. Im August soll eine Variante mit 80 GB auf den Markt kommen, die 599 Dollar kosten wird. Mit dem Schritt reagiert Sony auf den schleppenden Absatz seiner Geräte gegenüber den Rivalen von Microsoft (Xbox 360 - schon ein Jahr länger auf dem Markt) beziehungsweise Nintendo (Wii - Low-Tech, aber deutlich billiger). Zudem verkauft sich die hauseigene Vorgängergeneration "Playstation " immer noch hervorragend, weil es für die Plattform viele Spiele gibt und das System extrem günstig abverkauft wird.

In einer ersten Reaktion auf die Absatzprobleme war von Sony unlängst angekündigt worden, Stellen in der Entertainment-Sparte zu streichen. Über eventuell neue Preismodelle in Europa ist derzeit noch nichts bekannt. Microsoft hatte vergangene Woche für Schlagzeilen gesorgt, weil der Konzern aufgrund von Qualitätsproblemen der Xbox 360 voraussichtlich mehr als eine Milliarde Dollar abschreiben muss. (ajf)