Web

 

Sony rechnet 2005/06 mit Umsatz-Trendwende

27.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das japanische Elektronik- und Medienunternehmen Sony rechnet im laufenden Geschäftsjahr (März 2006) nach einem Umsatzrückgang wieder mit anziehenden Erlösen. Der operative Gewinn solle dabei weiter zulegen, teilte das Unternehmen in Tokio mit. Der Umsatz soll im Geschäftsjahr 2005/06 auf 7,45 Billionen Yen steigen, nachdem er im vergangenen Jahr um 4,5 Prozent auf 7,16 Billionen Yen (rund 52,2 Milliarden Euro) fiel.

Der operative Gewinn sei im vergangenen Geschäftsjahr von 98,9 Milliarden Yen auf 113,9 Milliarden Yen (830 Millionen Euro) geklettert und soll im laufenden Jahr auf 160 Milliarden Yen steigen.

Der Überschuss stieg 2004/05 von 88,5 Milliarden Yen um 85 Prozent auf 163,8 Milliarden Yen und legte damit deutlich stärker zu als der operative Gewinn. Dies sei auf die Auflösung von Rückstellungen in Höhe von 67,9 Milliarden Yen zurückzuführen. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Sony wegen des Wegfalls dieses Sondereffekts sowie einem geringeren Gewinnbeitrag aus Beteiligungen mit einem Rückgang beim Überschuss auf 80 Milliarden Yen.

Der Vorsteuergewinn stieg von 144,1 auf 157,2 Milliarden Yen. Mit den heute veröffentlichten Jahreszahlen übertraf der Konzern die Prognosen vom Januar leicht. (dpa/tc)