Web

 

Sony: "eVilla" kommt einen Monat später

03.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Elektronikkonzern Sony hat die für April angekündigte Auslieferung seines neuen Internet-Clients "eVilla" auf Mai 2001 verschoben. Unternehmensangaben zufolge soll der Computer vorher noch mit einigen zusätzlichen Features ausgestattet werden. Sony hatte den kompakten Rechner im schicken Designergewand erstmals im Januar dieses Jahres auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorgestellt. Vom technischen Konzept her erinnern viele Details an Apples "iMac" - so verfügt eVilla beispielsweise über einen 15-Zoll-Bildschirm (allerdings im praktischen Hochformat), zwei USB-Anschlüsse (Universal Serial Bus), ein integriertes V.90-Modem sowie einen internen Ethernet-Adapter und arbeitet ohne Lüfter praktisch geräuschlos (Computerwoche online berichtete).